Der Jedermann als Frau Jedermann

frauJEDERmann auf der Probenbühne

Zum 110. Geburtstag kehrt das bekannte Theaterstück „Jedermann“ an seinen Geburtsort zurück. Im Schatten der Rodauner Bergkirche in Wien-Liesing hat Hugo von Hofmannsthal das Stück geschrieben. Am Platz vor der Kirche wird  das Mysterienspiel nun das erste Mal als frauJEDERmann aufgeführt (bei Schlechtwetter im Kulturzentrum Perchtoldsdorf). Die Produktion frauJEDERmann ist texttreu, ungekürzt und zugleich modern inszeniert. Ein Heimspiel in Rodaun.

Probenfoto: Katharina Hauer, Christina Kohlross und Nela Jules spielen die FRAU JEDERMANN und reichen sich die Figur Szene für Szene weiter.

Aus dem reichen Herrn JEDERMANN wird in Rodaun die erfolgreiche Geschäftsfrau JEDERMANN. Auch sonst gibt es viel Frauenpower: Die VETTERN werden zu COUSINEN, der ARME NACHBAR wird zur ARMEN NACHBARIN und auch der TEUFEL ist weiblich. Aber: Die BUHLSCHAFT wird zum BUHLER. Ein spannendes Spiel mit den Geschlechtern! Das engagierte Ensemble arbeitet seit 2019 an der Produktion. Gespielt wird von 3. bis 12. September 2021.

Eintrittskarten kaufen

Online-Tickets

>> Hier bestellen

Auf der Probenbühne: Markus Gold / BUHLER und Johanna Hoblik / FRAU JEDERMANN

Verkauf vor Ort im SMIR-Büro:

Mo bis Fr zwischen 8.00 und 13.00 Uhr
Breitenfurter Straße 455, 1230 Wien (Telefon: 01-889 27 71)

Bereits im Zuge der Probe-Arbeit wurde ein detailliertes Hygienekonzept entwickelt – ebenso wird es bei den Aufführungen umfangreiche Vorkehrungen für einen sicheren Theatergenuss geben.

Probenarbeit: Peta Klotzberg / FRAU JEDERMANN und Stefan Erhard / GESELL

Spieltage von frauJEDERmann

Freitag 3. 9. 2021, Beginn 19.30 Uhr – Karten kaufen
Samstag 4. 9. 2021, Beginn 19.30 Uhr – Karten kaufen
Sonntag 5. 9. 2021, Beginn 19.30 Uhr – Karten kaufen

Freitag 10. 9. 2021, Beginn 19.30 Uhr – Karten kaufen
Samstag 11. 9. 2021, Beginn 19.30 Uhr – Karten kaufen
Sonntag 12. 9. 2021, Beginn 19.30 Uhr – Karten kaufen

„Jetzt habet allsamt Achtung, Leut!
Und hört was wir euch vorstellen heut!
Ist als ein geistlich Spiel bewandt,
Vorladung Jedermanns ist es zubenannt.
Doch stolze Frauen spielen hier Jedermann
Und nit wie sonst ein eitler Mann.“
(POSTBOTE / SPIELANSAGER)

Roland Stumpf bei Probenarbeiten der Theaterproduktion frauJEDERmann. Er spielt einen POSTBOTEN (Spielansager) der von GOTT zum TODesboten ermächtigt wird. frauJEDERmann spielt den Originaltext von Hugo von Hofmannsthal jedoch in der Hauptrolle des Jedermann ist einen Frau zu sehen. Frau Jedermann eben.

Probenfoto von frauJEDERmann: Roland Stumpf POSTBOTE /
SPIELANSAGER / TOD.

Ein Team von rund 80 Personen arbeitet an der Inszenierung von frauJEDERmann. Alle Rollen sind doppelt besetzt. Wegen Corona musste die Aufführung von September 2020 auf September 2021 verschoben werden. Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit, am gleichen Datum, nun aber im Jahr 2021. Beginnzeit der Aufführungen ist jeweils 19.30 Uhr.

„Das ist ein erzverdrießlich Sach
Man lebt geruhig vor sich hin
Hat wahrlich Böses nit im Sinn
Und wird am allerschönsten Tag
Hineingezogen und weiß nit wie
In Hader, Bitternis und Klag
Und aufgescheucht aus seiner Ruh.
Ich frag dich, wie komm ich dazu?“
(FRAU JEDERMANN)

Probenfotos von frauJEDERmann: Johanna Hoblik / FRAU JEDERMANN, Markus Gold / BUHLER, Brigitte Holzer / SCHULDNERS WEIB

„Für heut wird ein köstlich Mahl gericht,
Das muss bereit sein aufs allerbest
Kommen Verwandte und fremde Gäst.
Der Tisch muss prächtig sein bestellt,
Schick her die Köchin, du geh ums Geld.“
(FRAU JEDERMANN)

Probenfoto frauJEDERmann: Das Ensemble bei einer Tanzprobe im Mai 2021

Kulturverein Rodaun Aktiv und Bezirk Liesing

Träger des Projekts frauJEDERmann ist der Kulturverein Rodaun Aktiv, der durch die Kulturförderung des Bezirk Liesing unterstützt wird.